Koşuyolu Park | Wurzelbehandlung
 

Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung

Eine Wurzelkanalbehandlung wird durchgeführt, um Karies oder Infektionen im Wurzelkanal zu beseitigen und den Zahn zu reparieren. Wenn die Zahnpulpa, Pulpa genannt, infiziert wird, wird die Pulpa im Kanal entfernt und der entstandene Raum gründlich desinfiziert. Anschließend wird die Lücke gefüllt und verschlossen, wodurch eine erneute Infektion mit Bakterien verhindert wird. Die Wurzelkanalbehandlung ist eine der am häufigsten empfohlenen Behandlungsmethoden.

Da eine Wurzelkanalbehandlung häufig als schmerzhafter Eingriff angesehen wird, neigen die meisten Patienten dazu, den Behandlungsprozess aufzuschieben. Dank moderner Techniken können Wurzelkanäle jedoch bereits nach ein bis zwei Sitzungen schmerzfrei und komfortabel behandelt werden.

Eine Wurzelkanalbehandlung hat viele Vorteile. Darunter:

  • Den Zahn lieber reparieren, statt ihn zu ziehen,
  • Erhaltung des natürlichen Zahnbildes,
  • Schäden an Nachbarzähnen verhindern,
  • Gründe dafür sind zum Beispiel die Fähigkeit des natürlichen Zahns, nach der Behandlung seine frühere Leistungsfähigkeit wiederzugewinnen.

Bei welchen Symptomen ist eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich?

Wenn die folgenden Symptome beobachtet werden, ist es notwendig, so schnell wie möglich den Zahnarzt aufzusuchen, da möglicherweise eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich ist:

  • Aussehensstörungen und Blasen am Zahnfleisch,
  • Zahnfleisch, das leicht anschwillt oder blutet,
  • Frakturen, die die Zahnstruktur schädigen
  • Beschwerden aufgrund von Zahnempfindlichkeit gehören zu den häufigsten Symptomen.

Was ist nach einer Wurzelkanalbehandlung zu beachten?

Der Erfolg der Wurzelkanalbehandlung hängt auch von den Vorkehrungen ab, die der Patient zum Schutz seiner Zähne trifft. Der Patient sollte die Nutzung seiner Zähne so weit wie möglich vermeiden. Da es keine Behandlung gibt, die das tägliche Leben negativ beeinflusst, können Patienten bereits wenige Stunden nach der Anwendung ihr Leben weiterführen. Dennoch sollten Sie unmittelbar nach der Behandlung nicht mit dem Verzehr von Nahrungsmitteln oder Getränken beginnen und sich mindestens 2–3 Tage lang von Nahrungsmitteln und Getränken fernhalten, die zu Empfindlichkeit und Belastung Ihrer Zähne führen können. Zusätzlich zu all diesen Vorsichtsmaßnahmen ist es wichtig, auf die Mund- und Zahngesundheit zu achten und die Zähne so oft wie empfohlen zu putzen. Ebenso sollte die Zahngesundheit mit Zahnseide und Mundwasser unterstützt werden.

Sizi Arayalım