Koşuyolu Park | Bruxismus und Botox-Anwendungen
 

Bruxismus und Botox-Anwendungen

Bruxismus und Botox-Anwendungen

Was ist Bruxismus?

Manche Menschen pressen und knirschen nur im Schlaf mit den Zähnen. Das Aufwachen mit starken Schmerzen und Unruhe, besonders morgens, sind die deutlichsten Symptome dafür. Bei manchen Menschen kann dies jedoch auch im Wachzustand auftreten. Das Bruxismusproblem ist eines der Probleme, die den Zähnen am meisten Schaden zufügen. Denn die bei diesem Problem ausgeübte Druckkraft ist drei- bis viermal größer als die normale Kaukraft.

Botox-Anwendung bei Bruxismus

Eine der bekanntesten Behandlungsmethoden bei Zahnknirschproblemen sind Botox-Anwendungen. Abgesehen davon gibt es jedoch viele verschiedene Behandlungsmethoden, die bei Bruxismusproblemen angewendet werden können.

Kinn-Botox gegen Bruxismus ist je nach Schwere der Erkrankung eine bevorzugte Behandlung. Bevor diese Anwendung durchgeführt wird, muss zunächst festgelegt werden, wie stark die Muskulatur entspannt werden soll. Anschließend wird Botox in den unter Aufsicht des Arztes festgelegten Dosen in die angespannten und entspannten Muskeln injiziert. Die direkte Anwendung von Botox in den Muskel wird als schnellste und wirksamste Behandlungsmethode für Bruxismusprobleme bevorzugt.

Bei der Botox-Anwendung handelt es sich um einen Eingriff, der äußerlich auf die Haut aufgetragen wird.

Was sind die Vorteile der Bruxismus-Botox-Anwendung?

  • Es ermöglicht die Durchführung des Eingriffs, ohne dass ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist.
  • Während es die Kieferstruktur dünner macht, trägt es auch dazu bei, eine ovalere und dünnere Gesichtslinie zu erzeugen.
  • Durch die Botox-Anwendung, die direkt in die Kiefermuskulatur eingreift, wird auch die Größe der Kiefermuskulatur reduziert. Auf diese Weise ist eine dünnere, aber klarer definierte Gesichtslinie möglich.
  • Die Botox-Anwendung ist eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung von Bruxismus.
Sizi Arayalım